Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

Eine Zeitreise in Sachen Menschlichkeit

9.95 € inkl. 19% MwSt.
Artikelnummer: 122.21

Zunehmende soziale Isolation, unaufhörliche Krisen- und Schreckensmeldungen der Medien: unsre Welt scheint kälter zu werden.
Für Carl-A. Fechner und Jo Angerer ist Menschlichkeit das Mittel gegen solche Entwicklungen. Aber wo gibt es sie und was ist sie?

Jean-Baptiste, Held des Filmes und Revolutionär des Jahres 1789, findet sich per Zeitmaschine in unsere Gegenwart versetzt. Hier soll er für den Revolutionsrat das Schicksal der Ideale der französichen Revolution - „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ - erkunden. Mit den Augen des unvoreingenommenen Beobachters sehen wir unsere Welt als zerrissen von Widersprüchen: Überfluß und Armut, nah beieinander, ebenso wie Haß und Liebe, Gerechtigkeit und Unterdrückung. Doch Jean-Baptiste erkennt, daß es auch bei uns aktiv gelebte Menschlichkeit gibt - man muß sie nur aus der Kakophonie täglicher Hiobsbotschaften herausfiltern.

Aber was sind die Voraussetzungen und Dimensionen von Menschlichkeit? Frieden, Bildung, Einkommen, ausreichend Zeit füreinander, so lernen wir mit Jean-Baptiste, sind ebenso wichtig wie die Schonung unserer ökonomischen Lebensgrundlagen. Menschlichkeit zeigt sich in der tätigen Nächstenliebe und Zivilcourage einzelner Gruppen ebenso, wie im rationalen Wirtschaften von Unternehmen und der Politik von Institutionen.

Der Film belegt: Letzlich entscheiden nicht anonyme Mächte, wie „Politik“ oder „Wirtschaft“, sondern unser persönliches Verhalten täglich neu über Sieg oder Niederlage menschlicher Ideale.

Detlef Kügow in einem Film von Carl-A. Fechner und Jo Angerer.

SKU: 122.21

Film Informationen

Schnitt: 
Caroline Meyer
Kamera: 
Albrecht Silberberger
Autor: 
Carl-A. Fechner, Jo Angerer
Produktionsfirma: 
fechnerMEDIA; GmbH
Medien Typ: 
DVD
Laufzeit: 
45 Min.
Produktionsjahr: 
1994
Produzent: 
Carl-A. Fechner
Regie: 
Carl-A. Fechner, Jo Angerer
Sprachfassung: 
de
0
Eigene Bewertung: Keine